Gärten der Welt

Marzahn-Hellersdorf ist einer der grünsten Bezirke Berlins und die Gärten der Welt mit traditionellen Themengärten aus Asien, Europa und dem Orient tragen entscheidend dazu bei.

Die "Gärten der Welt" sind Teil des 21 Hektar großen Erholungspark Berlin-Marzahn und bieten nicht nur vollendete Gartenkunst, sondern auch Erholung in einer der schönsten grünen Lungen Berlins. Neben ausgedehnten Spazierwegen, Wiesen, gärtnerisch gestalteten Bereichen wie Rhododendronhain, Stauden- und Kräutergarten und vielen Blumenbeeten mit jahreszeitlich wechselnden Bepflanzungen verteilen sich auch ausgedehnte Spiel- und Liegewiesen, lauschige Sitzecken und vielfältige Spielplätze über das weitläufige Parkgelände. Außerdem können Besucher gastronomische Reisen wagen - zum Beispiel bei einer Teezeremonie im stilechten chinesischen Teehaus. Der größte chinesische Garten Europas, Gartenkunst aus Italien, ein Christlicher Wandelgang: In neun verschiedenen Themengärten erleben Besucher in den Gärten der Welt Gartenkultur aus der ganzen Welt.

Für die Zukunft ist ein Englischer Garten geplant, der voraussichtlich im Jahr 2014 eröffnet wird. Bei der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017 werden die Gärten der Welt mit dem umliegenden Wuhletal und dem Kienberg im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen.

Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen finden Sie unter www.gruen-berlin.de/parks-gaerten/gaerten-der-welt/
Chinesischer Garten
Koreanischer Garten
Japanischer Garten
Christlicher Garten

  Der Schlosspark Biesdorfer See 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok